Das Chi Haus

Fassadenlüftung der anderen Art

Das „Chi Haus“, benannt nach der Tochter der Bauherren, befindet sich in einem ruhigen Wohnviertel in Ho-Chi-Minh-Stadt (Vietnam) und steht auf einem 71 qm großen Grundstück. Auf fünf Ebenen haben die Architekten von G + Architects alle Funktionen untergebracht, einschließlich Büro, Wohnzimmer und Schlafräume. Die Bereiche sind klar voneinander abgegrenzt, sodass genug Raum für Privatsphäre zur Verfügung steht.

Die mit Lochziegeln rhythmisch gestaltete Fassade dient zugleich der Lüftung und der Beleuchtung – zur zusätzlichen Kühlung wurden Bäume in das Haus integriert. Zudem wurde Bambus-Flechtwerk in die Betondecke integriert, um den Innenräumen eine rustikale Note zu verleihen – Möbel, Türen und Fenster sind aus Naturholz gefertigt. Entstanden ist ein einladender Ort zum Leben und Entspannen.

In weniger tropischen Klimaregionen reicht eine Lochfassade zur Kühlung und Belüftung nicht aus – hier bietet emcoklima passende Lösungen für jede Architektur.

Fotos: © Quang Tran