SAL50

emcoair Schlitzdurchlass Typ SAL50

Der SAL50 wird in gleicher Ausführung wie der SAL35 angeboten. Der wesentliche Unterschied besteht in der größeren Profilbreite und dem damit möglichen größeren Luftvolumenstromdurchsatz. Auf den inneren Kreisbahnen in der Nähe der Walzenkörperoberfläche stellt sich ein hoher Unterdruck bei großen Strömungsgeschwindigkeiten ein. Dies bewirkt eine stabile Strömung und Strahllenkung bei geringen Schallleistungspegeln.

  • Icon
  • Icon
  • In Komfortbereichen mit mittleren Raumhöhen im Heiz- und Kühlfall
  • In Bereichen mit hohen Luftwechselzahlen und niedrigen Luftgeschwindigkeiten
  • In Situationen, in denen der Durchlass in Form und Farbe den räumlichen Gegebenheiten angepasst werden muss
  • Bei variablen Luftvolumenstromsystemen
  • Büro- und Verwaltungsräume
  • EDV-Räume
  • Laborräume
  • Kaufhäuser
  • Kinos
  • Theater
  • Stufenlose Regelung der Austrittsgeschwindigkeit und Luftvolumenströme durch Querschnittsveränderung an der Luftlenkwalze
  • Beeinflussung (beispielsweise Verlängerung) des kritischen Strahlweges
  • Beeinflussung des Induktionsverhaltens
  • Regelbare Eindringtiefe
  • Wahlweise Einstellung des Coanda-Effektes
  • Stufenlose Änderung der Ausblasrichtung um 180°
  • Reproduzierbare Durchlasseinstellung
  • Verstellmöglichkeiten auch nach Einbau
  • Beständigkeit der Durchlasseinstellung bei Reinigung